Über uns

  

Die Musiker von Trio Toccata studierten gemeinsam an der Stuttgarter Musikhochschule und sind im südlichen Baden-Württemberg als Musiker und Musikpädagogen tätig. Seit vielen Jahren musizieren sie – auch in anderen Besetzungen – miteinander. Seit fünf Jahren gestalten die drei Musiker regelmäßig gemeinsame Konzerte in Kirchen im Raum Bodensee-Oberschwaben-Allgäu, in denen sie Originalwerke und Bearbeitungen (oft auch aus eigener Feder) verschiedenster Epochen und Stile für diese wunderbar festliche Besetzung mit zwei Trompeten und Orgel kombinieren.

Daniel Bucher wurde 1982 in Friedrichshafen geboren und war als Schüler Bundespreisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und Mitglied verschiedener Auswahlorchester des Landes Baden-Württemberg. An der Musikhochschule Stuttgart studierte er die Fächer Schulmusik mit Verbreiterungsfach Jazz (bei Claus Stötter und Christian Meyers) sowie Diplom-Musiklehrer für klassische Trompete (bei Bertram Schwarz). An der Musikhochschule Basel absolvierte er ein Aufbaustudium in Dirigieren bei Prof. Felix Hauswirth. Als Dirigent war er unter anderem für das Sinfonische Blasorchester der Universität Hohenheim und das Verbandsjugendorchester im Bodenseekreis tätig. Seit 2010 unterrichtet er am Ludwig-Uhland-Gymnasium in Kirchheim unter Teck, wo er als Kulturbeauftragter den Fachbereich Musik koordiniert und verschiedene Musik-Ensembles der Schule leitet. Daneben ist er im Auftrag des Kultusministeriums als Dozent in der Musikmentoren-Ausbildung tätig. Als Trompeter liegt ihm die ganze Bandbreite des Instruments am Herzen und er musiziert in verschiedenen Ensembles von Barockmusik bis Bigband-Jazz.


 

Patrick Brugger wurde 1982 in Weingarten geboren. Schon zu seiner Schulzeit in Tettnang kam er mit der Orgel sowie der Chormusik in Berührung. Während seines Studiums der Schulmusik in Stuttgart erhielt er Orgelunterricht bei Prof. Martha Schuster sowie anlässlich eines mehrmonatigen Auslandsaufenthaltes bei Organisten in Paris. Neben einem Diplom in katholischer Kirchenmusik B hat er die große Lehrbefähigung des Staatsexamens für Französisch absolviert.

Patrick Brugger ist hauptberuflich Lehrer für Musik und Französisch am Tettnanger Montfortgymnasium, leitet mehrere Ensembles und Chöre und ist seit 2011 Münsterorganist an der historischen Schwarzorgel im Salemer Münster, wo er regelmäßig in Konzerten zu hören ist.

Florian Keller erhielt seinen ersten Trompetenunterricht an der Musikschule Kressbronn bei Helmut Bernhard und später bei Hermann Ulmschneider in Lindau.

Als Jungstudent begann er sein Studium mit der Fachrichtung Orchestermusik bei Prof. Lothar Hilbrand in Feldkirch (A) und wechselte darauf an die Musikhochschule Saarbrücken zu Bernhard Kratzer und Prof. Peter Leiner und später zu Prof. Wolfgang Bauer nach Stuttgart. Meisterkurse führten ihn zu Prof. Matthias Höfs.

Als Schüler und Student war er Bundespreisträger des Wettbewerbs „Jugend Musiziert“, Preisträger und Stipendiat der „Richard Wagner Stiftung“, der „Bruno-Meinel-Stiftung“ sowie der „Villa Musica“ Rheinland-Pfalz.

Er spielte über mehrere Jahre als Mitglied im „Jeunesse Musical Worldorchestra“, als Praktikant im Rundfunksinfonieorchester Saarbrücken, in der Jungen Deutschen Philharmonie, im Kammerorchester Heilbronn, und dem SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern. Seit 2008 ist er als Zuzüger in der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz tätig.

Neben seiner Tätigkeit an der Musikschule Langenargen spielt er als Solist in verschiedenen Kammermusikprojekten.